Holzhaus Baustelle in Brandenburg im Dezember 2012

Ein weiteres Holzhaus in Havelnähe baut Fullwood Wohnblockhaus nach individuellem Bauherrenwunsch.
Die Gauben an diesem Holzhaus machen sich nicht nur optisch sehr gut, sie erweitern auch das Platzangebot im Dachgeschoss erheblich. Um das eigene Holzhaus möglichst sparsam aber qualitativ hochwertig zu bauen, entscheiden sich die Bauherren für die Kombiblockwand, welche (von außen nach innen) aus einem 9 cm starkem Blockbalken besteht, auf den 12 cm Holzweichfaserisolierung folgt, dann noch 4 cm Installationsebene und zuletzt eine 2,1 cm starke Halbbohle. Auch diese, im Vergleich zur Vollholzwand etwas preisgünstigere Fertigwand, weist sehr gute Dämmwerte auf. Außerdem investieren die Bauherren viel Eigenleistung: angefangen beim Hausaufbau - hier eine Richtmeistermontage - bis hin zum Innenausbau.
Dass Fullwood sich nicht nur auf den Geschmack und die Wohnbedürfnisse sondern auch auf den Geldbeutel seiner Kundschaft einstellen kann, und jedermann gleichermaßen gut bedient, ist sicherlich ein großer Vorteil und eine Ausnahme in der Holzhaus Branche.